Vortrag im Rahmen des Forum Philosophicum, Philosophisches Seminar der Universität Tübingen